Waldränder

Durch geeignete Pflegeeingriffe - notfalls mit Hilfe von Pflanzung - sollen die Waldränder einen heckenähnlichen Aufbau bezüglich Struktur und Artenzusammensetzung erhalten. Diese ökologisch wertvollen Randzonen haben je nach Ausgangsbestand eine Breite von 5 bis 20 Meter. Statt eines strikt geraden Waldrandverlaufs werden Ein- und Ausbuchtungen zugelassen. Dadurch entsteht ein vielfältiges Mosaik bezüglich Licht- und Wärmeversorgung und die Artenvielfalt wird gefördert.

In diesem Hinblick hat das Stadtforstamt diverse Waldränder naturschützerisch aufgewertet.

Waldrand Sonderwaldreservat Sonnenberg