Wiederansiedlung der Lungenflechte

Baumbewohnende Flechten sind empfindliche Zeiger der Luftverschmutzung. Sie bestehen aus einer Pilz- und einer Algenart, die in  Lebensgemeinschaft leben.

Lungenflechte, Bild Isabelle Nussbeck, ecolinnea GmbH

Die grossen Anstrengungen, die Luftverschmutzung in der Schweiz seit Anfang der 1990-er Jahre zu reduzieren, zeigen Wirkung. Unter anderem sind die Lebensbedingungen wieder gegeben, dass die Lungenflechte, eine ästhetisch attraktive und in der Medizin Verwendung findende Baumflechte, wieder gedeihen kann.

An fünf geeigneten Standorten im Badener Wald ist die Flechte im Frühjahr 2015 angesiedelt worden.

Infotafel Lungenflechte  [PDF, 3.00 MB]